Chagall – Der Hahn

Verschlüsselte Verbindung
Zertifitierter Käuferschutz
 Kostenloser Versand

498,00 

Kategorie: SKU: 0320

Lieferzeit: ca. 6-9 Werktage

  • Limitierte Auflage: Nur 7500 Exemplare
  • Original 12-Farben-Granolitho auf 270g-Rives-Bütten, © Cosmopress Genf
  • Modellrahmen, Format H 86 x B 66 cm

Echtheitszertifikat

Jedes Bild wird von einem signierten Echtheitszertifikat inklusive der Limitierungsnummer begleitet.

Beschreibung

Marc Chagall: Der Hahn

Marc Chagall prägte mit seinen bunten, symbolischen Werken die Malerei des 20. Jahrhunderts, wie kaum ein anderer. Der in Weißrussland geborene Chagall kehrt in seinen Motiven immer wieder zurück in seine Heimat und sein familiäres Umfeld. Die weißrussische Folklore und biblische Symbole prägen all seine Kunstwerke.

So ist der Hahn, welcher 1947 entstand, ein leuchtendes Beispiel für viele Szenen aus seiner Kindheit. Der Kauf dieser Lithografie bringt ein Stück der phantastischen Farbwelten, mit denen Chagall seine Umgebung wahrnahm in die eigene Umwelt und lässt den Betrachter von Unbeschwertheit träumen. Das bäuerliche Leben spielte lange Zeit eine große Rolle für den jungen Marc, der als neuntes Kind einer armen Arbeiterfamilie aufwuchs. Dank der Anstrengungen seiner Eltern konnte der Künstler jedoch eine Ausbildung genießen. Seine Wege führten ihn schließlich nach Paris, wo den unter der Zarenherrschaft aufgewachsenen Mann erstmals die Idee von Freiheit packte. Später fand er mit der stilistischen Richtung des Kubismus, die Sprache, die für ihn die Magie der Welt zum Ausdruck brachte. Die Magie der Welt lässt sich ebenso in seinem Kunstwerk „Der Hahn“ nachempfinden. Einem ebenso symbolträchtigen, wie farbdynamischen Bild. Der Kauf des Mystik ausstrahlenden Kunstwerks, welches an längst vergangene, wuselnde Markttage in fernen Ländern denken lässt, bedeutet eine Aufwertung für jeden Raum und lässt jeden Besitzer zu einem wahren Poeten werden. Der Kubismus wird für Chagall zum Ventil, mit welchem er endlich die Entrücktheit seiner kleinen Heimatstadt ausleben und jüdisch-russische Stadtfeste in all ihrer Farbgewalt darstellen kann.

Im Zweiten Weltkrieg floh der Maler mit seiner Familie in die USA – vielleicht in Grund mehr sich in die behütete Zeit seiner Kindheit zu flüchten. 1947, das Jahr der Entstehung des Kunstwerkes „Der Hahn“ ist zeitgleich das Jahr seiner Rückkehr nach Paris.