Schutzgöttin Selket

Verschlüsselte Verbindung
Zertifitierter Käuferschutz
 Kostenloser Versand

740,00 

Lieferzeit: ca. 16 Werktage

  • Limitierte Edition: 998 Exemplare
  • Höhe inklusive Marmorsockel: 33 cm
  • Museumsreplikat aus einer Spezial-Metall-Legierung, fein vergoldet und von Hand bemalt

Beschreibung

Schutzgöttin Selket

XVIII. Dynastie, um 1335 vor Chr.

 

Selket ist die Schutzgöttin Ägyptens. Bekannt ist sie als die Göttin der Skorpione. In alten Geschichten des Landes am Nil wird sich erzählt, dass sie ihre sieben Skorpione aussandte, sobald ihren Lieben Gefahr drohte, um diese zu beschützen.

Ihre Darstellung ist menschlich. Ein Skorpion thront stolz auf ihrem Haupt. Die zerstörerische Kraft des Spinnentieres wandelt sich mit der Göttin zu einer schützenden und erlösenden Energie. Ein Aspekt, der vermutlich Grund dafür ist, warum sie im Schrein des Kindkönigs Tutanchamun anzutreffen ist. Ihre Aufgabe war diesen zu bewachen.

Die volle Kraft als Totenwache entfaltet Selket gemeinsam mit Neith, die ein Paar bilden, und Isis und Nephthys, die das andere schützende Paar darstellen. Mit ausgebreiteten Flügeln und Händen bilden sie gemeinsam einen Kreis um die Toten. Sie lassen sie nicht aus den Augen und schützen ihre Eingeweide vor dem Bösen.

Selkets Fähigkeit zu schützen und zu heilen, wurde nicht nur von den Bewohnern des Alten Ägyptens erbeten, auch schützte sie den Sonnenkönig Re. Mit Zaubersprüchen unterstützte sie ihn gegen seine Feinde. Eine elegante und geheimnisvolle Göttin, eine Göttin der Güte mit der Gabe zu Beschützen – ein energisches Schutzsymbol und Sammlerstück, welches sich nicht nur als Präsent eignet sondern bei einem Kauf auch in den eigenen vier Wänden die schützenden Hände ausbreitet.

Wie viele Götterfiguren aus der ägyptischen Götterfamilie, die mit der positiven Kraft des Lebens in Verbindung stehen, gilt auch Selket als eine Tochter des Sonnenkönigs Re. Ihr Name bedeutet aus den Hieroglyphen übersetzt „die, die Kehlen atmen lässt“. Diese Sinngebung vereint mit der grazilen Darstellung der kunstvollen Skulptur lässt Selket in purer Lebendigkeit erstrahlen. Die ausdrucksvolle Bemalung der Augen steigert diese Intensität und Verbundenheit zum Leben noch. Die Kunst der Armana-Zeit in höchster Perfektion, die auch Sie in vollem Glanz erstrahlen lässt.

In Tutanchamun «Wohnung der Ewigkeit» hatte Selket, zusammen mit ihren göttlichen Schwestern die Aufgabe den Kanopenschrein des Pharao zu bewachen. Schützend breitet sie ihre Arme aus, den Kopf leicht zur Seite geneigt. Die intensive, aus­drucksvolle Bemalung der Augen steigert die Lebendigkeit, die von dieser Skulptur ausgeht: Kunst der Amarna-Zeit in höchster Perfektion.

Original: Ägyptisches Museum in Kairo.